Wie geht das?

Sie besprechen mit mir Ihr Anliegen und wir finden heraus, ob und wie wir miteinander arbeiten wollen und welche die Rahmenbedingungen, Themenschwerpunkte und Ziele Sie bearbeiten wollen. Die personengebundenen Informationen unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht. Ich halte mich an die ethischen Grundsätze der Deutschen Gesellschaft für Supervision, DGSv, deren Mitglied ich bin:

https://www.dgsv.de/wp-content/uploads/2017/08/DGSv_Ethische-Leitlinien_2017_09_22.pdf

 

 Methoden:
Im Umgang mit uns selbst und anderen Menschen spielen rationale, emotionale und unbewusste Dinge ihre Rolle. In der Supervision werden Sie diese besser wahrnehmen, reflektieren und gestalten lernen.